Die U20-Mannschaft holte an der Heimrunde der U20-Meisterschaft vier Siege und somit 8 Punkte. Am darauffolgenden Schaffhauser Cup erspielte sich die Mannschaft Sieg in Folge Nummer 9 & 10 und steht somit im Halbfinale.

Starke 2. Runde für unsere U20:
Am Sonntag den 18. November fand in der Breitehalle die zweite U20 Runde statt.

Bei unserem erstem Spiel hiess es den Gegner Hallau- Herblingen aus dem gleichen Kanton zu schlagen. Durch zwei Penaltys gleich am Anfang des Spiels, konnten wir schnell in Führung gehen. Leider verloren wir uns in der zweiten Halbzeit in der Defensiven und mussten so noch einige Körbe einstecken. Am Schluss stand es 11:7 für uns.

2. Gegner des Tages hiess Pfyn. Mit unserem Blockspiel konnten wir vorne viele Treffer erzielen. Diese Sicherheit nahmen wir für die Verteidigung mit und so machten wir es für die Gegner aus Pfyn fast unmöglich, Körbe zu erzielen. Endspielstand 12:5 für uns.

Noch 2 Punkte mehr auf unserem Konto und uns würde ein Apero bei unserem Trainer bevorstehen. Mit dieser Motivation gingen wir ins 3. Spiel. Leider hielt diese Motivation nur kurz an, da unser Gegner Mosseedorf uns mit Manndeckung überraschte. So konnten wir nur schwer unser eigentliches Spiel durchziehen und es blieb spannend bis am Ende. Am Schluss wurden die 2 Punkte auf unser Konto gutgeschrieben. Sieg 12:9.

Nach einer langen Pause galt es im letzten Spiel alle Kräfte nochmals zusammen zunehmen und weiter Punkten. Unser letzter Gegner des Tages war Madiswil- Aarwangen. Unsere Gegner mussten 3×2 Minuten in Unterzahl gegen uns spielen. Dieses überzahlspiel nutzen wir aus um ihren starken Center doppelt abzudecken. In der letzten Minute bekamen wir noch eine gelbe Karte wegen Spielverzögerung, so wurde nach Abpfiff noch eine halbe Minute nach gespielt. Trotzdem konnten wir auch dieses Spiel für uns entscheiden: 12:10.

Jetzt sind wir punktgleich mit Bachs auf Rang 3. In der Zwischenrangliste.

Schaffhauser Cup:
Wir starteten etwas unsicher ins erste Spiel gegen Herblingen 1, da wir selbst hohe Erwartungen an uns hatten. Leider hat sich unsere Verteidigung weit auseinander ziehen lassen und wir bekamen viele Körbe aus dem Center. Doch wir liessen uns nicht unterkriegen, und kämpften uns zurück ins Spiel. Durch überzogene Weitschüsse und geübtes Blockspiel, konnten wir einige Treffer erzielen. Gegen Schluss wurde es nochmals spannend, denn wir waren im Rückstand und ein Korb jagte den nächsten. Doch wir gaben nochmals unser bestes und am Ende des Spiels waren wir die Sieger und schlugen die Herblingerinnen mit 13:12.
Auch im 2. Spiel mussten wir uns sehr konzentrieren, um nicht auseinander gezogen zu werden. Das gelang uns auch ziemlich gut mit der Zeit. Die Verteidigung blieb konstant und liess wenige Lücken. Dies machte den Hallauerinnen zu schaffen, da sie ihr Spiel überwiegend über die Center-Positionen spielten. Im Angriff konnten wir ans erste Speil anknüpfen und zeigten unsere Stärke in den Weitschüssen sowie im Blockspiel. Doch auch die Hallauerinnen waren treffsicher unterwegs und auch dieses Spiel wurde für alle Zuschauer, Trainer und Spielerinnen wieder unerträglich spannend und nervenaufreibend. Wir konnten uns jedoch schlussendlich durchsetzen und gewannen mit 11: 10.
Somit sind wir im Halbfinale des Schaffhauser Cups!

U20 führt Erfolgsserie weiter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.