Nachdem die Jüngsten (U14 und U16) am Morgen ihre Schlussrunde absolviert hatten, waren wir Aktiven am Nachmittag mit den Cup-Halbfinals und -Finals an der Reihe. Das Ziel fix: Die Titelverteidigung und einen erfolgreichen Saisonabschluss erreichen!

Nach erfolgreicher Vorrunde hiess unser Halbfinalgegner Hallau 1. Eingestellt auf ein weiteres spannendes und enges Spiel gegen die Spielerinnen aus Hallau, machten wir uns ans Aufwärmen. Nun galt es für uns die Konzentration aufzubauen, sauber einzuwerfen und die Ballsicherheit durch Passkombinationen zu erlangen. Denn nur wenig später galt es ernst. Anpfiff der Halbfinals (2x15min):

Halbfinal: BT1 – Hallau 1

Konzentriert und ruhig starteten wir ins Spiel. Wir spielten den Ball sauber und geduldig durch die Reihen, bauten Tempo auf und kamen sogleich zu unserem ersten Abschluss. Der Korberfolg war zwar noch nicht Tatsache aber auf unserem ersten Angriff konnten wir durchaus aufbauen. In der Verteidigung hatten wir zu Beginn kleinere Abstimmungsprobleme doch standen wir grundsätzlich gut. Je länger das Spiel andauerte, desto besser kamen wir ins Spiel. Mit schönen Blöcken und Passkombinationen im Angriffspiel und einer guten kompakten Verteidigung wussten wir uns durchzuspielen und konnten bis zur Pause mit 6:5 in Führung gehen. Das Spiel war jedoch noch lange nicht entschieden. Für uns war es nun wichtig in der zweiten Halbzeit dort anzuknüpfen wo wir in der ersten aufgehört hatten und den Druck hochzuhalten. Dies gelang uns nach Wunsch. Wir konnten eine kompakte Verteidigung stellen, wussten uns jederzeit gegenseitig zu unterstützen und konnten eine geschlossene Leistung zeigen. Von Angriff zu Angriff spielten wir besser, variantenreicher und harmonierten als Team sehr gut. Daraus folgten abermals erfolgreiche Angriffe und wir konnten uns mit vier aufeinanderfolgenden Korberfolgen einen 10:5 Vorsprung erarbeiten. Diesen Vorsprung liessen wir uns im Folgenden nicht mehr nehmen und durften uns schliesslich über einen überzeugenden 12:7 Sieg und die Finalqualifikation freuen.

Final: BT1 – Herblingen 1

Herblingen, die sich in ihrem Halbfinal gegen Löhningen durchgesetzt hatten, standen nun als Finalgegner fest. Der Einstieg in das Match war mässig. Wir machten zwar keine grossen Eigenfehler, doch war die Dynamik nicht mehr zu 100% vorhanden und Herblingen wusste mit ihrer offensiveren Verteidigung unseren Spielrhythmus abermals zu stören. Gleichzeitig wussten sie im Angriff ihre größenmäßige Überlegenheit zu nutzen und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt galt es für uns dranzubleiben und wieder besser ins Spiel zu finden. Mit zwischenzeitlich guten Angriffen kamen wir schliesslich zu unseren ersten Korberfolgen und konnten bis zur Halbzeit gar mit 4:3 in Führung gehen. Herblingen liess jedoch nicht locker und kam in der zweiten Halbzeit auch nach unserer zwischenzeitlichen 7:4 Führung wieder heran. Das Spiel blieb bis zum Schluss umstritten. Dank einem erneuten Korberfolg unsererseits gegen Ende des Spiels, konnten wir schliesslich 8:7 in Führung gehen und diesen Vorsprung bis zum Spielende halten. Der Cupsieg war Tatsache!

Der Cup war für uns ein voller Erfolg. Mit dem Sieg gegen Herblingen durften wir nun zum vierten Mal in Serie den Pokal in Empfang nehmen und einen perfekten Saisonabschluss feiern. #oneteamonedream #wirsindbereitfürdenSommer

Wir möchten uns an dieser Stelle bei unseren Fans für die tolle Unterstützung während den Spielen bedanken. Eure Unterstützung spornt uns immer wieder zusätzlich an und hilft uns stets dabei unsere beste Leistung abzurufen, danke Euch!

                                 

 

 

 

 

Cupsieg und Titelverteidigung erreicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.